JMStV: Das „Aus“ für wupperbild.com?

Der Jugendmedienschutz-Staatsvetrag (JMStV) soll zum 01.01.11 in neuer Fassung in Kraft treten. Danach soll u. a. für alle Internet-Angebote eine Alters-Klassifizierung erfolgen. Aufgrund dieser Einstufung sollen dann Zugangsbeschränkungen den altersentsprechenden Aufruf regeln oder alternativ Sendezeiten beachtet werden.
Bedeutet dies das „Aus“ für wupperbild.com?
Welche Auswirkungen die Neuregelungen, die für kleine Internetanbieter nur unter großem finanziellen Aufwand umzusetzen sind, auf mein Webangebot haben werden, muss ich noch entscheiden.
Ich frage mich allerdings ganz ernsthaft, welche Fotos ich wohl ohne Altersbeschränkung zeigen dürfte. Ist es ein Portrait einer hübschen Frau, die mit ihrem Blick Männerherzen höher schlagen lässt? Oder der wundervolle Babybauch einer Schwangeren, den Kleinkinder auch beim Babyschwimmen zu sehen bekommen? Was ist mit den Dessous-Fotos, die nicht anders sind als die Präsentation in den Schaufenstern der Einkaufsstraßen? Ist der Feuerwehreinsatz im Sturm schon so bedrohlich anzusehen, dass ein Kind Angst bekommen und in seiner Entwicklung gestört werden könnte? Dürfen Kinder und Jugendliche eine Stadtlandschaft, die öde und trist wirkt, in der sich Probleme anhäufen hier im virtuellen Leben sehen oder müssen sie sich damit begnügen in ihr aufzuwachsen?


About this entry