06.04.2013: Wild(e)Gartenparty in Remscheid beendet

Während sie mit Arbeiten im Haus beschäftigt waren, stellte das erst zehnjährige Kind von Bewohnern eines Hauses in Remscheid am Samstag Abend fest, dass in ihrem Garten uneingeladene Gäste es sich augenscheinlich gut gehen ließen. Allein das Erscheinen des Hausherrn auf der Terrasse ließ die dem Bambi-Alter entwachsenen Waldbewohner unbeeindruckt. Erst das Dauerfeuer der Kamera bewog sie schließlich dazu, den Garten hektisch zu verlassen. Der Schaden liegt bei einigen Zweigen von Forsythien und anderen noch vor dem Austrieb befindlichen Sträuchern; verblühte Astern und andere Stauden hingegen, die ebenfalls gefressen wurden, können beinahe unter Beteiligung Dritter an der anstehenden Gartenarbeit verbucht werden.

Wilder Besuch im Garten

Wilder Besuch im Garten

Wilder Besuch im Garten

Advertisements

About this entry