Wuppertal, 14. März 2015: Demos, Gegendemos, Umleitung, Bahnsperrung

Remscheid: Pro NRW demonstriert gegen Moschee-BauAm kommenden Samstag (14.03.2015) finden in Wuppertal-Elberfeld verschiedene Versammlungen statt.

Eine Person aus dem „salafistischen Umfeld“ meldete im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine Kundgebung zum Thema „Solidarität mit Muslimischen Gefangenen Weltweit“ auf dem Willy-Brandt-Platz in Wuppertal Elberfeld an. Der Anmelder erwartet bis zu ca. 400 Teilnehmer.

Für den gleichen Zeitraum meldete „Pegida NRW“ einen Aufzug durch die Elberfelder Innenstadt an. Die Versammlung, zu der „Pegida NRW“ bis zu 2.000 Teilnehmer erwartet, soll gegen 15:00 Uhr auf der Bundesallee (Höhe Nr. 250, Bereich Schauspielhaus / Kino) beginnen. Der anschließende Aufzug führt über die Bundesallee, rechts in die Morianstraße, rechts in die Straße Kipdorf, durch den Kreisverkehr in den Hofkamp, links in die Morianstraße und zurück zum Ausgangspunkt.

Das „Wuppertaler Bündnis gegen Nazis“ hat Gegendemonstrationen von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Kirchplatz und von 14:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr im Bereich Kleine Klotzbahn / Ecke Genügsamkeitsstraße (in Höhe der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal) angemeldet. U.a. wollen sich die „Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz“ und der DGB dem Bündnis anschließen.

Darüber hinaus liegen Erkenntnisse vor, dass auch mehrere hundert Anhänger der so genannten „Hogesa“ nach Wuppertal kommen wollen.

Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher: „Erstmals treffen in Deutschland Gruppierungen mit solch gegensätzlichen Meinungen zeitgleich aufeinander. Die besondere Brisanz dieser Situation ist uns bewusst. Wir sind gut vorbereitet. Wir werden die Sicherheit in der Stadt gewährleisten. Straftätern und Chaoten geben wir keine Chance. Ich bin mir sicher, Wuppertal hält das aus, denn seine Menschen wissen diese Demokratie zu schätzen. Sie wissen, dass Meinungs-, Versammlungs- und Religionsfreiheit deren tragende Säulen sind.“

Quelle: Pressemeldung der Polizei Wuppertal

In der Zeit von Donnerstag (12.03.2015) bis Samstag (14.03.2015) schaltet das Polizeipräsidium Wuppertal unter der Rufnummer 0202 / 284-7111 ein Bürgertelefon.

Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher: „Wegen der Versammlungen werden Sperrungen und spezielle Verkehrsregelungen nötig sein, die das öffentliche Leben in Elberfeld zeitweise beeinträchtigen. Über das Bürgertelefon werden wir ratsuchenden Bürgerinnen und Bürgern direkt helfen können. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an.“

Die Sperrungen werden insbesondere im Bereich um die Bundesallee (B7), Hofkamp, Morianstraße erforderlich sein.

Das Bürgertelefon ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Donnerstag und Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr und am Samstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Quelle: Pressemeldung der Polizei Wuppertal

Die für Samstag angekündigten Demonstrationen führen zu umfangreichen Sperrungen in der Elberfelder Innenstadt. Dadurch wird der Busverkehr in Elberfeld am Samstag von 9.30 Uhr bis voraussichtlich deutlich nach 18 Uhr erheblich beeinträchtigt.

Folgende zentrale Bushaltestellen können in dieser Zeit nicht bedient werden: Wall/Museum (Hbf), Karlsplatz, Morianstraße, Brausenwerth (Hbf), Kluse, Neuenteich, Am Engelnberg, Landgericht. Ebenfalls entfallen auf dem Weg der Linie 623 die Haltestellen Thomaskirche, Weißenburgstraße und Elsasser Straße.

Die Linien SB69, CE65, 603, 613, 623, 625, 628, 635, 645 und 647 werden in beiden Richtungen über Briller Straße und Robert-Daum-Platz zur zentralen Innenstadthaltestelle Ohligsmühle (Hbf) umgeleitet. Die Linien 611 von Birkenhöhe Schleife und 628 von Hamburger Treppe enden an der Ohligsmühle (Hbf). Von Barmen kommend endet die Linie 611 an der Völklinger Straße und die Linie 628 am Friedhof Unterbarmen. Der SchnellBus SB67 fährt nur bis zum Alten Markt. Auf der Linie 620 entfällt zudem der Abschnitt Wüstenhofer Straße bis Ohligsmühle (Hbf). Die 643 fährt den ganzen Samstag nicht, da ihr Linienwerg zu stark eingeschränkt wird. Die Linien 612 und 622 enden an der Haltestelle Ewaldstraße. Zum Erreichen Elberfelds wird empfohlen, spätestens an der Rudolfstraße auszusteigen und mit der Schwebebahn weiterzufahren. Diese wird durch zusätzliche Züge verstärkt.

Es kann im ganzen Raum Elberfeld zum Teil zu erheblichen Verspätungen kommen.  Detaillierte und aktuelle Informationen erhalten die Kunden unter www.wsw-online.de oder über die WSW-App. Wegen der Kurzfristigkeit wird es an den betroffenen Haltestellen keine aktuellen Informationen geben.

Quelle: Wuppertaler Stadtwerke / WSW mobil GmbH

 

StreckensperrungGleichzeitig finden am kommenden Wochenende wieder Arbeiten an der Bahnstrecke im Bereich Wuppertal statt.

von Freitag, 13. März, 21:45 Uhr bis Montag, 16. März, 2:30 Uhr

Schienenersatzverkehr Solingen Hbf/Gruiten/Düsseldorf Hbf <-> Wuppertal Hbf (betrifft RE 4, RE 7 und RB 48)
spätere Ankunft in Gruiten (> Wuppertal Hbf) (betrifft RB 48)

  • Die meisten Züge der Linie RE 4 fallen zwischen Düsseldorf Hbf und Wuppertal Hbf aus und werden durch Busse ersetzt.
  • Die meisten Züge der Linie RE 7 fallen zwischen Solingen Hbf und Wuppertal Hbf aus und werden durch Busse ersetzt.
  • Die meisten Züge der Linie RB 48 fallen zwischen Gruiten und Wuppertal Hbf aus und werden durch Busse ersetzt. Zudem kommen zahlreiche Züge in Fahrtrichtung Wuppertal Hbf 6 Min. später in Gruiten an.
  • Beachten Sie die früheren/späteren Fahrzeiten der Busse.
  • In Wuppertal Hbf bzw. Düsseldorf Hbf/Gruiten/Solingen Hbf haben Sie von den Bussen Anschluss an die planmäßigen Züge, an die Züge des jeweils nächsten Taktes bzw. an zusätzliche Züge zur Weiterfahrt. Beachten Sie, dass sich Ihre Reisezeit zum Teil erheblich verlängert.
  • Vereinzelt verkehren zusätzliche Züge und Busse, um eine durchgehende Reiseverbindung zu ermöglichen.

Details und Fahrpläne: http://bauarbeiten.bahn.de/nrw/Strecke/RE_4/4#578f2bdf5d2fe8f9c1ebf831ee427bc8

Die Musikschule schließt am Samstag, 14. März, ausnahmsweise ihre Türen.
Aufgrund der angekündigten Großdemonstrationen in der Elberfelder Innenstadt fallen im Zentralgebäude der Bergischen Musikschule, Hofaue 51, aus Sicherheitsgründen alle Veranstaltungen, Proben und der Unterricht aus. Das Haus bleibt an diesem Tag komplett geschlossen.

 

EDIT 13.03.15 – Musikschule schließt

Advertisements

About this entry