04.03.17: Demonstrationen legen den Wuppertaler Osten lahm

img_8960x_cmichaelschad Für den kommenden Samstag, 04.03.17, sind mehrere Demonstrationen im Wuppertaler Osten angemeldet. Eine rechte Partei und eine Gegendemonstration werden zwischen 12 und 20 Uhr auf dem Abschnitt der B7, Berliner Straße und Höhne, zwischen Berliner Platz und Bahnhof Barmen unterwegs sein. Zwischenkundgebungen sind am Wupperfelder Markt und an der Werther Brücke vorgesehen. Es wird neben Straßensperrungen auch schon im Vorfeld Halteverbote geben. Die Polizei bittet darum, diese ebenso zu beachten, wie die grundgesetzlich garantierten Rechte der Versammlungs- und Meinungsfreiheit, gleich welcher Meinung man jeweils zugetan sei. Gleichzeitig macht sie deutlich, dass gegen Straftäter im Umfeld der Versammlungen vorgegangen wird.

*** Ergänzung 03.03.2017 ***

Die Straßensperrungen haben auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr. So wird die Schwebebahnstation Werther Brücke auf Veranlassung der Polizei an diesem Tag ab 10 bis circa 15 Uhr gesperrt. Die Bahnen halten dort nicht. Wegen der abschnittweisen Sperrung der B7 zwischen Alter Markt und Berliner Platz durch die Polizei wird es außerdem zwischen 10 und circa 18 Uhr zu Umleitungen und Verspätungen im Busverkehr kommen. Betroffen sind die Buslinien 332, 604, 608, 611, 614, 616, 617, 618, 622, 624, 626, 627, 628, 632, 634, 636, 637, 638, 646, 640, 642, 644 und 646. Über die aktuelle Lage informieren die WSW auf ihrer Website http://www.wsw-online.de.

 

 

Quellen: Polizei Wuppertal / Wuppertaler Stadtwerke / Archivfotos

img_8955x2_cmichaelschad

Werbeanzeigen

About this entry